Aktivität

Eine Nachtaktion kann u. a. eine Nachtwanderungen, Lichterläufe oder unterschiedliche Aufgaben sein, die eine Gruppe zusammen in der Dunkelheit und meist in der Natur bewältigen dürfen. Diese Aktionen sollen den Teilnehmenden nicht Angst einjagen, es geht dabei darum das Medium Dunkelheit als Erfahrungsraum zu nutzen, um die individuelle Entwicklung und die Vorgehensweise in der Gruppe zu hinterfragen. Trotzdem kann es dabei zu Grenzerfahrungen kommen, die bedingt durch die Dunkelheit und unwegsames Gelände (z.B. im Wald) entstehen können.

Die Nacht ist zwar dunkel, aber sehr hellhörig

Volkmar Frank

Gelände

Die Nachtaktionen können im Prinzip überall durchgeführt werden. Da es bei diesen Aktionen, um die Wirkung der Dunkelheit geht, bietet sich vor allem eine Gelände an, das wenig beleuchtet ist. Besonder günstig sind hier bewaldete Gebiete.

Besondere Aspekte

Grenzerfahrung, Gruppengefühl, Absprachen und die konsequente Umsetzung dieser sowie Verantwortung und Vertrauen sind mögliche Zielsetzungen, die bei einer Nachtaktion anvisiert werden können.

Haben Sie noch Fragen, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf!