Auch wenn Hochseilgärten hochkonjunktur haben, bieten sich Niederseilgärten ebenfalls hervorragend an, um Gruppen und Teams als Gemeinschaft interagieren zu lassen. Da beim Niederseilgarten die Höhe, und dadurch die Angst davor in die Tiefe zu stürtzen, relativ gering ist, liegt hier die Herausforderung in einem anderen Bereich. Alle Teilnehmenden begehen den Niederseilgarten als Gruppe und müssen den immer schwerer werdenden Seilgarten bis zum Ende durchlaufen.

Aktivität

Die Gruppe muss zusammen den Niederseilgarten komplett durchlaufen ohne mit einem Körperteil den Boden zu berühren. Dabei befinden sich alle Teilnehmenden gleichzeitig auf dem Seilgarten.

Gelände

Für den Niederseilgarten bietet sich ein Gelände mit mehreren dicht aneinander liegenden Bäumen an. Dabei sollte der Boden möglichst eben sein und es sollten sich keine Wurzeln oder anderen Hindernisse unter dem Seilgarten befinden.

Besondere Aspekte

Durch den immer schwerer werdenden Seilgarten, müssen sich die Gruppen Strategien und Vorgehensweisen überlegen, wie sie sicher vollständig ans Ziel zu kommen. Bei diesem Angebot gibt es keine Außenstehende. Alle Grupenmitglieder müssen aktiv werden, miteinander kommunizieren unter erschwerten Bedingungen miteinander agieren. Dabei spielen neben dem Gruppenzusammenhalt, der Kooperation und Kommunikation auch Vertrauen sowie Verantwortungsbewusstsein eine große Rolle.

Haben Sie noch Fragen, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf!